Viele Modell-Lokomotiven kann man durch Einbau geeigneter Micro- oder 2mm-LED in die Lampenöffnung digitalisieren. Manchmal möchte man das aber nicht.

Für viele FLEISCHMANN-H0-Modelle habe ich mir eine preiswerte Standard-Lösung gebastelt.

LED-Adapter für FLEISCHMANN H0
LED-Adapter für FLEISCHMANN H0

Dieser Adapter ersetzt die häufig vorhandene Klips-Halterung mit Selen-Plättchen für die 2,7mm-Glühlämpchen:

Lampenhalter für FLEISCHMANN H0
Lampenhalter für FLEISCHMANN H0

Für die z.B. bei Respotec angebotenen 4-19V LED genügt eine einfache PLatine. Für handelsübliche 3,3V-LED muss man einen Widerstand vorschalten: Ausgangsmaterial ist ein Rest-Abschnitt einer einfachen Hufingtronic-LED-Waggonbeleuchtung, wie sie beim Kürzen häufig übrig bleibt. Für den Analog-Betrieb müsste auch noch eine Diode vorgeschaltet werden.

Hufingtronic-LED-Waggonbeleuchtung
Hufingtronic-LED-Waggonbeleuchtung

Der Vorwiderstand ist bereits aufgelötet, die SMD-LED wird entfernt. Gekürzt wird der Abschnitt direkt oberhalb des Kathoden-Lötpunktes der LED. Dann setzt man den Abschnitt einfach auf den Platz der bisherigen schwarzen Klips-Halterung und zeichnet die Oberkante der Lampenführung auf der Platine auf. Dies ist dann die untere Trennstelle.

In das Lötpad für Kathode und Anode wird ein 0,7mm-Loch gebohrt und von der Rückseite eine 3mm-LED eingeführt (Lage der Kathode/Anode beachten!). Der Abstand soll so gewählt werden, dass die in der LED befindliche, sichtbare Leuchtebene exakt an der Kante der Lampenhalterung liegt. Bei mir ist der Abstand zwischen LED-Rücken und Platine etwa 1mm.

LED-Adapter für FLEISCHMANN-H0
LED-Adapter für FLEISCHMANN-H0

Die LED wird eingelötet, der Adapter dann erstmals auf Funktion getestet. Dann können die Fahnen möglichst knapp eingekürzt und farblich passende, dünne Kabel angelötet werden. Die im Metall des Chassis vorhandene Lampenfassung muss auf 3,1mm aufgeweitet werden (Vorsicht bei Feilstaub!). Dann kann die LED unter leichtem Druck eingepresst werden und das ganze Konstrukt sitzt gut und fest.

LED-Adapter in GFN 86 eingebaut
LED-Adapter in GFN 86 eingebaut

Diese Anleitung wurde mit der mir möglichen Sorgfalt erarbeitet. Ich übernehme aber keinerlei Haftung für Schäden aus der Befolgung dieser Anleitung. Wer sich nicht sicher ist, ob er/sie die notwendigen elektrischen und mechanischen Arbeiten durchführen kann, sollte auf jeden Fall einen Fachmmann oder eine Fachfrau damit beauftragen.  Löten und die abtragende Bearbeitung von Metallen können mit Gesundheitsgefahren verbunden sein. Bitte verwenden Sie kein bleihaltiges Lot.

Idee, Text und alle Fotos: © Will Berghoff 04.07.2015

 

 

   
© Will Berghoff 2013