Ausgepackt: Digikeijs​ Digitalzentrale - eine für alles?

Digikeijs DCC-Zentrale DR5000Digikeijs DCC-Zentrale DR5000 funktioniert jetzt auch mit ROCO 10813 (Quelle: Link ROCO)ROCO 10813

 
Im Dezember 2016 erreichte mich die aktuelle Version (1B) der universellen Digitalzentrale. Für 159,95 € inklusive Versand erhält man ein Schaltnetzteil 220V/3A mit einstellbarer Ausgangsspannung 15V-24V sowie die Digitalzentrale DR5000 DCC.

Mich interessierte weniger die zweifelsfrei im Vordergrund der Entwicklung stehende Tauglichkeit für große, automatisierte Anlagen, sondern der Nutzen für den Tisch- und Teppichbahner oder Dekoderprogrammierer. Schließlich ist der Kaufpreis durchaus konkurrenzfähig mit den üblichen "Einsteigerangeboten", die fast immer aus "geflederten" Einstiegspackungen mit oft eingeschränkter Gewährleistung stammen.


Also: auspacken, anschließen, nutzen - geht das? Ja, das geht.

Version 1: Roco/Fleischmann Multimaus - einfach in den "XN+FB Bus" stecken und fahren. Auslesen und Programmieren geht damit auch

Version 2: Android Smartphone/Tablet: Im Prinzip auch kein Problem. Das DR5000 bringt seinen eigenen WLAN-Router mit DHCP mit. Man verbindet das ANDROID-Gerät über WLAN mit dem DR5000 (Passwort 12345678) und bekommt die IP-Adresse "192.168.16.100" zugewiesen. Das DR5000 ist über "192.168.16.254" und Port "5550" erreichbar.  Mit der App "RtDrive Lenz" von MCPA Soft aus dem Google Shop kann man eine gut programmierbare, einfach zu konfigurierende Bedienungssoftware einsetzen, die die Geschwindigkeitssteuerung über die Lautstärketasten ermöglicht. Auch die z21-App läuft ab FW 1.44.

Version 3: Aktuell (10/2017)- ab FW 1.44 mit z21-Protokoll, also mit ROCO-WLAN-Maus und z21-App!
                Anleitung

Version 4: Über LAN und/oder USB mit jeder für die verfügbaren Bus-Systeme möglichen PC-Steuerung

Fazit: Man muss nicht eine Roco-Startpackung für ein z21Start fleddern und das WLAN-Kit dazu kaufen, um kostengünstig DCC fahren zu können. Auch, wer die WLAN-Maus ergänzen und/oder die z21-App einsetzen will, kommt mit dem DR5000 nun bestens aus. Man erhält so auch die Möglichkeit, ein Programmiergleis zusätzlich zu betreiben, benötigt keinen zusätzlichen WLAN-Router

Die Bedienungsanleitung ist inzwischen auch in Deutsch und nicht nur in Niederländisch und Englisch vorhanden. In der Facebook-Usergroup gibt es  sehr guten Support durch die Community und auch den Anbieter. Eine Anleitung zur Nutzung der Roco WLAN Maus und Z21 App habe ich geschrieben und hier auf diesen seiten veröffentlicht.

Tipp: Mit 15V Spannungsversorgung funktioniert das System noch nicht.

ZIMO-Sound scheint bei dieser Zentrale deutlich leiser zu sein als bei z21.

Bei Umstieg von Roco-Zentralen:

DR5000 + MultiMaus(WLANmaus + Weichen. Bei DR5000 auch bei MultiMaus-Bedienung werden Schaltdekoder (z.B. Weichen), die mit der MultiMaus und/oder Z21/z21 oder LENZ eingerichtet wurden, mit der um 4 niedrigeren Adresse angesprochen. also: Weichenadresse bei z21 = 0005 dann mit DR5000 (und anderen DCC-Zentralen!) Adresse = 0001. Getestet mit RocoLine Unterflurdekoder DCC rot und Viessmann 4554. (Hinweis: Inzwischen kann man das z21/Z21 auch auf diese Adressinterpretation umstellen)

Wer mit dem Windows-PC (oder LINUX) fahren will, bekommt eine intuitive Konfigurationssoftware, die auch für Touchscreens geeignet ist. Wer PC-gesteuert  fahren will, dem ist RocRail oder iTrain DCC Steuerungssoftware als Software empfohlen.

Digikeijs arbeitet derzeit an der Entwicklung einer eigenen Software "Commander". In Kürze wird auch wieder eine neue Firmware bereitstehen, die die Zusammenarbeit vor allem mit dem LocoNet und XPressnet weiter verbessert. Aktuell: FW 1.03 in 9/2017 FW 1.44 in 10/2017

Update: 7.11.2017

FLEISCHMANN, Roco, z21, Z21 und WLAN-Maus sind eingetragene Warenzeichen der Modelleisenbahn München GmbH

   
© Will Berghoff 2013