Wagenbasteleien

Gerade die oft nach einheitlichen Konstruktionsprinzipien beschafften Waggons zeigen doch im Laufe des Beitriebes eine große Varianz. Andere Fahrzeuge fehlen noch als Modell, können aber leicht aus Serienmodellen ungebaut werden. Einige Anregungen gibt es hier zu sehen.

Nobuyoshi Yoshiwara (Tokio) hat in bemerkenswerter Ausführung einen der beiden Baumuster des 25m langen MITROPA-Doppelstock-Schlafwagens 20001 und 20002 in H0 erbaut.

WL4üm 41a - Foto und Bau: Nobuyoshi Yoshiwara
WL4üm 41a - Foto und Bau: Nobuyoshi Yoshiwara

Das Liliput-Modell des WR4üe-39 ist auch heute noch mangels alternativer Modelle gefragt. Die vielen Varianten von Märklin sind kaum verfügbar.

.WR152 popfarben 1971 in D219 - nachgestellt nach bekanntem Foto

Eine sehr schnelle, leichte und lohnende Bastelei ist der Bau eines maßstäblichen 'kurzen Oppeln' Gmrs30 mit Bremserhaus und korrektem symmetrischem Fahrgestell. Dieses Fahrzeug bis 2015 kein Hersteller im Angebot, obwohl fast alle Hersteller die Bestandteile dieser Baukastenserie der DRG im Programm haben.
Inzwischen gibt es Modelle von BRAWA, Exactrain und auch MÄRKLIN

Seitenansicht Gmrs30 mit Bremserhaus, zur Vergrößerung anklicken

   
© Will Berghoff 2013