Menü  

   

Optische Verbesserungen an der GFN 94 pr. T 16.1

Das Modell der pr. T16 in DB-Ep. III-Ausführung ist seit Weihnachten 1979 auf dem Markt gilt als Maßstab des modernen Modellbahnbaues. Inzwischen sind in die Serie einige Verbesserungen eingeflossen:

  • Der Motor wurde mit als Schwungmasse wirkenden Gewichten ausgefüllt
  • Die Lichtleiter wurden geändert (Material und Führung)
  • Die Steuerung wurde verfeinert
  • div. Gehäusevarianten wurden in Sonderserien ausgeliefert
  • ab der Katalognummer 4096 wurde ein neues Fahrwerk (mit dem alten Rundmotor) eingebaut.

bitte klicken für Vollbild  (218615 Byte)

Ich habe mein Modell aus der Weihnachtslieferung 1979 nachträglich etwas verfeinert, ohne tiefere Änderungen vorzunehmen:

  • Es wurde ein Schwungmassenkollektor eingebaut. Dies ist nicht ganz einfach, da der Motor sehr tief im Rahmen sitzt. Ein SB- oder Verbeck-Umrüstsatz ist die bessere Lösung
  • nach Einbau der "profi-Kupplung" wurden die sichtbaren Schlitze in der Pufferbohle deutlich verkleinert
  • Federpuffer wurden eingebaut
  • die Laternen und hinteren Laternenhalter wurden gegen Weinert-Messingusslaternen getauscht
  • die Griffstangen an den Rauchkammerseiten wurden separat angesetzt
  • einige Steuerungsteile wurden gegen Weinert-Teile ausgetauscht
  • Die Kolbenstangen wurden gegen Weinert-Teile ausgetauscht
  • die Rangierertrittstufe wurde gegen eine geätzte Trittstufe ausgetauscht.

Ein Traum ist jedoch der Einbau des Teichmann-Wipplager-Fahrwerkes, deshalb wurden keine weiteren Verbesserungen vorgenommen.

bitte klicken für Vollbild (99732 Byte)

bitte klicken für Vollbild  (147207 Byte)

   
© Will Berghoff 2013