Menü  

   

Die Roco 118/E18 erschien 1977 in Ep. IV-Ausführung mit Tütenlampen für DM 89. 1978 wurde die Gehäuseform erstmals überarbeitet, um die Öffnungen für die Rastnasen zu verdecken. Damals habe ich mir das Modell gekauft - und weggelegt, denn aus beruflichen Gründen stand ein Umzug an und die Modellbahn verblieb für lange Zeit in den Kisten. Diese Kisten wuchsen an...AMW DCC PLUX Roco 118

AMW DCC PLUX für Roco 118 (Lieferumfang)

Vor einiger Zeit stieß ich auf Arnold Hübsch's Platinen. Er bietet für viele Roco-Loks aus dieser Zeit, die ja z.T. auch heute noch von Roco angeboten werden, Austauschplatinen zur einfach Digitalisierung an. Als ich dann auch noch günstig an einen neueren Lokaufbau in Ep. III mit großen Lampen kam, habe ich eine solche Platine von Arnold Hübsch bezogen. Sowohl das neue Gehäuse als auch die Platine passen bestens auf den alten Rahmen. Nur sollte man die Kardanfedern besser gegen Kardangelenke tauschen - oder gleich einen SB-Umbausatz einbauen.

Die Platine ermöglicht es, PLuX16 und PLuX22-Dekoder unter der Platine über dem Achsgruppenantrieb einzubauen. Empfohlen und von mir genutzt wird der ZIMO MX630P, den Arnold auch im Paket gerne mitliefert.

Auf der Platine sind Zusatzanschlüsse für Sound, viele Zusatzfunktionen und Pufferkondensatoren vorgesehen. Im Gegensatz zur bisherigen Technik sind nun rot und weiss getrennt ansteuerbar. Somit muss die Lok vor dem Zug nicht mehr mit eingeschaltetem Schluss fahren. Die beiden Anschlußfedern für den Roco-Antraib liegen bei und können sehr einfach selbst angelötet werden. Sie sind doppelt gefaltet und klemmen fast selbsttätig an der Platine.

AMW DCC PLUX Roco 118
AMW DCC PLUX mit Roco 118

Die Platine ist am Dekoder-Ende etwas länger als die ursprüngliche Platine. Man könnte am Gewicht etwas abfräsen, dann aber passt der MX630 nicht mehr über den Getriebeblock. Es sieht zwar nicht so professionell aus, aber eine schräge Montage sichert die Funktion.

Wenn das Gehäuse nicht passt, muss man die Lage der LED gegen die Lichtleiter im gehäuse prüfen und diese Lichtleiter ggf. kürzen. Da dir rote LED nun von sich aus rot ist, muss ein gekürztes rotes Ende der Lichtleiter nicht nachfärben.

Ein PLuX22 passt hier nie, da der Raum zwischen den Gewichtsseiten dafür zu schmal ist. Ein PLuX12 unterstützt nicht alle möglichen Funktionen.

Geschichte des Modells: Bahnwahn.de

Homepage Anbieter Platine: AWM Arnold Hübsch Platinen für DCC

Wird fortgesetzt und noch bebildert

   
© Will Berghoff 2013