Am Mittag des 17.7.2013 kam der Roco-Link - und ich bin der Aufforderung, nicht geduldig zu sein, gefolgt.

Was ich gesehen habe, hat keinerlei Freude ausgelöst.

 

Nicht nur, dass diverse Menschen, z.T. anscheinend unbekleidete, unterkühlte Photoshop-Blondinen und ganze Kerle der Mittdreissiger-Rasierwasser- und Axe-Generation in gänzlich unsachgemäßer Weise mit Modellen umgehen.

Nein, der Hammer ist die Gruppierung und Darstellung der Modelle.

Es wird nur noch gruppiert nach Typ, also Dampflok, Diesellok, E-Lok etc.

Wer z.B. DB Epoche III sucht, hat eine Menge Arbeit vor sich, denn die winzigen Fotos helfen kaum weiter. Und mittendrin werden jede Menge ausländische Vorbilder eingemixt. Detail- und Technik-Hinweise fehlen weitgehend, dafür sind die Preise erneut gesalzen.

Insgesamt entspricht der Katalog meiner Meinung nach der Qualität der aktuellen Website - nahezu völlig informations- und nutzlos. Es scheint, dass dort niemand mehr den Sinn und Zweck einer Modellbahn kennt. Das ist ein Zustand, an den wir uns gewöhnen müssen.

Leider ist die Präsentation des aktuellen Angebotes bei FLEISCHMANN ebenfalls mit dieser Gestaltung entstanden - noch dazu sind die Produkte in der Epoche III rigoros zusammengestrichen worden und bieten nun kein zusammenhängendes Bild mehr.

   
© Will Berghoff 2013