Zu den LS-Wagen BC4ymg-52 und C4ymg-52 (Leichtschnellzugwagen, auch "Mitteleinstiegswagen" genannt in 1952) beschaffte die Deutsche Bundesbahn auch Halbspeisewagen mit 8 Tischen und einem Großraumabteil in Pullmannbestuhlung. Diese wurden zunächst als Wagen 3. Klasse CR4ymg-52 in Dienst gestellt. Bei der "Klassenreform" 1956 wurde die 3. Klasse durch Entfall der ursprünglichen 1. Klasse zu 2. Klasse "aufgewertet". Entsprechend wurden die Wagen in BR4ymg-52 umgezeichnet. 1968 erfolgte nicht nur die Umbeschriftung nach UIC-Richtlinien, die gesamte Verwendungsgruppe 52 wurde zur besseren Unterscheidung von "ymg" nach "yl" umbenannt, die Halbspeisewagen wurden im Bereich von Küche und Speiseraum zur besseren Erkennung rot lackiert. Roco hat alle 3 Phasen dieser Zeit nachgebildet. 4 Varianten liegen mir vor:

Roco CR4ymg-52 Nr. 40 405 Hmb
Roco CR4ymg-52 Nr. 40 405 Hmb aus Digital-Packung "TOUROPA-Zug Ep. IIIa mit 03.10 Sound" #41255

 Eine weitere Sonderauflage bot Roco als Ep. IIIa an:

CR4ymg-52 Nr. 40 404 Köl Sonderauflage DB Ep. IIIa
CR4ymg-52 Nr. 40 404 Köl Sonderauflage DB Ep. IIIa

Neben der Erstauslieferung des Modells wurde in der Zugpackung Nr. 45920 ein Wagen in der Ausführung DB Ep. IIIb angeboten: 

BR4ymg-52 Nr.  40 408 Hmb DB Ep. IIIb aus Roco 45920>
BRymg-52 Nr. 40 408 Hmb DB Ep. IIIb aus Roco 45920
BRymg-52 Nr. 40 408 Hmb DB Ep. IIIb aus Roco 45920
BRymg-52 Nr. 40 408 Hmb DB Ep. IIIb aus Roco 45920

In der Ausführung der Deutschen Bundesbahn ab 1968 bot Roco denselben Wagen in der dann gültigen Beschriftung und mit dem werbewirksamen zweifarbigen "Kakadu"-Anstrich an: 

BRyl446 Nr. 50 80 85-43 010-8 DB Ep. IV
BRyl446 Nr. 50 80 85-43 010-8 DB Ep. IV

 

Dach-, Fahrwerk- und Kopfgestaltung waren bei allen Modellen identisch:

Dach Roco Halbspeisewagen BR4ymg
Dach Roco Halbspeisewagen BR4ymg

 

Boden Roco Halbspeisewagen BR4ymg
Boden Roco Halbspeisewagen BR4ymg

 

Kopfgestaltung Roco Halbspeisewagen BR4ymg
Kopfgestaltung Roco Halbspeisewagen BR4ymg

Weitere Hersteller dieses Typs in maßstäblicher Ausführung waren:

  • ADE als sehr anspruchsvoller Modellbausatz mit beweglichen Übersetzfenstern
  • LIMA auf Basis des CL4ümg (Heute im Hornby/Rivarossi-Programm - diese Wagen sind technisch nicht baugleich mit den Original-Rivarossi-Drehtür-D-Zug-Wagen, sondern nur mit den LIMA-Liegewagen!)

 

Alle Fotos ©Will Berghoff 2015, Fotos können durch Auswählen in größerer Ansicht betrachtet werden

   
© Will Berghoff 2013