Die DSG hat etliche Speisewagen aus der MITROPA-Gründungszeit und in Deutschland verbliebene Wagen der C.I.W.L. bis 1960 weiter eingesetzt. Nahezu jeder Modellbahnhersteller hatte diese Typen als Modell im Programm. Maßstäblich waren hingegen nur 2 Modelle - der WR6ü (MITROPA #911, 1906 M.A.N., nicht mehr zur DSG, baugleich mit DSG #914) von TRIX und der WR4ü/WR6ü (DSG #798 und #758, v d. Z.&C 1911 und 1907) von FLEISCHMANN.

TRIX- und FLEISCHMANN-Teak-WR

Mir liegen beide Modelle in der MITROPA-Ausführung vor. So sind sie, mit Ausnahme von Ausbesserungen der Kriegsschäden, auch nach 1949 eingesetzt worden. In  den frühen 50ern hat man die MITROPA-Anschrift entfernt. Bereits seit 1938 wurden die Wagennummer direkt an den Einstiegstüren angebracht und die Hauptwagendaten als Anschriftenspiegel zwischen Tür und erstem Fenster angeschrieben.

FLEISCHMANN Modell WR 798, wird mit 6 Achsen auch als DSG 758 angeboten
FLEISCHMANN Modell WR 798, 36 Plätze, wird mit 6 Achsen auch als DSG 758 angeboten

 

Speisewagen WR6ü 758 DSG (ex DESG WR6ü Han 0758) Foto: Günter Scheingraber (1950) Fotolink: eisenbahnstiftung.de
Speisewagen WR6ü 758 DSG (ex DESG WR6ü Han 0758) Foto: Günter Scheingraber (1950) Fotolink: eisenbahnstiftung.de
TRIX WR6ü ex C.I.W.L.
TRIX WR6ü ex C.I.W.L., 42 Plätze
C.I.W.L Nr. 1702 D, WR6, 1906 v.d.Z.&C. nach gleicher Zeichnung Bildlink: RWWA/arachne
C.I.W.L Nr. 1702 D, WR6, 1906 v.d.Z.&C. nach gleicher Zeichnung Bildlink: RWWA/arachne

Beide Modelle stammen aus dem 90ern und sind aus unterschiedlichen Gründen nicht zufriedenstellend:

  • Das FLEISCHMANN-Modell ist eine Ausführung für Grobmotoriker - es fehlen an Dach und Wagenkasten nahezu alle Details.
  • Der Wagenkasten ist unlackiert
  • Die Aufteilung der Wandpanele im Bereich der Seitengangfenster passt zu keiner Zeichnung
  • Die Fenster sind nur hinterlegt, dadurch fällt die Materialstärke auf
  • Griffstangen an den Einstiegen fehlen
  • Der Wagen hat eine gut funktionierende Kurzkupplungskinematik und läuft leicht
  • Am Rahmen sind die korrekten "Bunker" angebracht.
  • Am Wagenkasten sind die Aufschriften erhaben und metallisiert angebracht
  • Die Türtritte sind völlig unmaßstäblich
  • vorbildgerecht unterschiedliche Wagenköpfe
  • einfache Inneneinrichtung ohne Tischlampen
FLEISCHMANN WR4ü 798 Gangseite
FLEISCHMANN WR4ü 798 Gangseite

 Der Wagen wurde bis zum Brand 1991 in Hamburg-Wilhelmsburg erhalten, ein ähnlicher Wagen existiert noch - das Modell passt also in alle Epochen.

FLEISCHMANN WR4ü #798 Wagenkopf
FLEISCHMANN WR4ü #798 Wagenkopf
FLEISCHMANN WR4ü #798 Dachansicht
FLEISCHMANN WR4ü #798 Dachansicht
FLEISCHMANN WR4ü #798
FLEISCHMANN WR4ü #798
FLEISCHMANN & TRIX WR Teak
FLEISCHMANN & TRIX WR Teak - Faltenbälge harmonieren nicht!

Der TRIX-Wagen stellt einen ehemaligen C.I.W.L.-Wagen, gefertigt bei MAN 1906/1907 dar. Auch aus dieser Serie war bei der DSG noch ein Wagen, #914, im Einsatz. Ein bauähnlicher WR4ü von MAN, DSG #921, ist in Bochum-Dahlhausen erhalten.

Auch dieser Wagen hat seine "Problemzonen":

  • Der Wagen hat einen Kupplungsaufnahme nach NEM360, aber keine Kulissenführung. Starre Kupplungsköpfe können nicht benutzt werden, echte Kurzkupplung ist zwar vom Maß her vorgesehen, funktioniert mangesl federpuffer aber nicht.
  • Die Drehgestelle hakeln
  • Der Wagen ist glaubhaft passend lackiert
  • Die wagenkastenaufschriften sind per Tampondruck aufgebracht. Bei meinem exemplar sind Abdrücke des Kissens zu sehen.
  • Die Ausstattung des Wagens entspricht dem Ablieferungszustand
  • Der wagenkasten weist angesetzte, leicht abfallende details wie Signalstützen und Griffstangen auf.
  • Die Fenster sind mit gelben Rahmen eingesetzt
  • Die Tische weisen C.I.W.L.-typische, beleuchtbare Tischlampen auf
  • Die Sitze im Speiseraum sind viel zu kurz
  • Die Oberlichtfenster sind nicht durchbrochen
  • Die Wagenkopfgestaltung ist identisch an beiden Enden
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911
TRIX WR6ü #911 Dachansicht
TRIX WR6ü #911
Fleischmann und TRIX WR Teak
Fleischmann und TRIX WR Teak

Zeitgemäße Neuauflagen oder Neuentwicklungen wären wünschenswert

Alle Fotos, soweit nicht anders vermerkt, und Text: ©Will Berghoff 2018

   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen