Schön sind sie geworden. Zunächst lieferte BRAWA die Drehgestellwagen und nun auch die Lenkachswagen in allen "Epochen". Die Freunde der Einsatzzeit bis 1928 dürfen sich freuen. Für spätere Betriebszeiten bietet BRAWA zwar die korrekte Lackierung, aber leider nicht die passenden Bauzustände. So könnte man sie allenfalls als typische Museumsbahnwagen einsetzen.

BRAWA Abteilwagen B3tr Pr13 DB Ep. III (Werksfoto)

 

Wichtigste Änderung der späten 20er Jahre ist die Entfernung der äußeren WC-Türen. Diese erfolgte generell, in Epoche III dürfte keine Wagen mehr mit äußeren WC-Türen gegeben haben. Ab den Aufarbeitungen/Notreparaturen im Laufe des WKII wurden zudem in den B- und C-Wagen einige Abteiltüren entfernt, da die Wagen nicht mehr im Hauptstreckenverkehr eingesetzt wurden und somit schnelle Fahrgastwechsel nicht mehr entscheidend waren. Ebenfalls seit der Kriegszeit wurden die Oberlichter zumeist durch Teerpappe verkleidet, später oft komplett abgebaut. Auch bei den Fenstern gab es Umbauten, z.B. bei den C3tr - FLEISCHMANN hat dies beim C3tr Pr 02/24 zumindest versucht, wenn auch die Fenster leider zu groß geraten sind.

Richtig nachgebildet hat BRAWA die Umbauten auf E-Beleuchtung, den Austausch der Speichenräder durch Scheibenräder sowie die Änderungen durch Entfernung der Bremserhäuser.

Der Einsatz der Wagen endete bei der DB im Sommer 1962, da das EBA den Einsatz von Reisezugwagen mit Holzaufbau ab diesem Zeitpunkt untersagte. Bei der DR (OST) wurden die Wagen noch bis in den 70ern im Personzugverkehr eingesetzt.

Ich würde mich freuen, wenn BRAWA die Epoche-III-Nachbildungen bei einer neuen Auflagen entsprechend anpassen würden.

Alternative Modelle gibt es nun in 2- und 3-achsiger Ausführung bei FLEISCHMANN unter den Katalognummer 507001, 507051, 507101 und 507151

Ein Vergleich der Lenkachswagen der Ep. II findet sich übrigens auf www.dieepoche2.de.

   
© Will Berghoff 2013