GFN AB4yswe-30/50

GFN B4ywe-30/55

(ein Klick auf die Bilder zeigt grössere Aufnahmen)

Wenige Tage vor Weihnachten 2005 liefert Fleischmann mit der üblichen verlässlichen Pünktlichkeit die Wagenneuheit 2005 für Modellbahner mit dem Interessensschwerpunkt DB Epoche IIIb aus - die von der DB Anfang der 50er Jahre renovierten Eilzugwagen der Eilzugwagen-Bauart 1930, erkennbar an den Doppeltüren an den Wagenenden.

Diese Wagen wurden ab 1928 in verschiedenen Bautechniken bis 1943 von der DRG/DR beschafft. Bis auf die "Karwendelwagen" hatten diese Wagen in der 3. Klasse Holzbänke, in 2. und 3. Klasse Mittelgänge und offene Übergänge, die nicht für Reisende zugelassen waren.

Der Verein zur Förderung des Eisenbahnmuseums Vienenburg VEV e.V. hat über das Vorbild eine interessante Seite erstellt. (Link leider z.Zt. nicht funktional)

Aufgrund des Mangels an brauchbaren Material für Fernzüge rüstete die DB in mehreren Umbauprogrammen diese noch recht modernen Wagen mit Polstersitzen in beiden Klassen, Seitengang in höheren Klasse und Faltenbalgübergängen aus.

Weitere Anbieter von Bautypen in H0 sind

  • Liliput (aus den 70ern)
  • Märklin (sehr vereinfacht)
  • Piko
  • Roco
  • ESU ab 2015 (Bauart 1935) (mit Görlitz IIIl 4-fach gefedert!)
  • BRAWA ab 2016 mit Bauart 1935 angekündigt (mit Görlitz IIIl 4-fach gefedert!)

Zur schnellen Information über den möglichen Einsatz im Zugverband dienen folgende Bilder.

Übrigens sind die 2010 erschienenen Ep. II-Modelle dieses Wagentyps leider nicht epochengerecht "rückgerüstet", also auch nicht so einfach in Ep. IIIa-Modelle modifizierbar.

Zunächst der GFN-AB4yswe im Verband mit dem Roco-Modell der geschweissten Bauart 1936,
hier als BR4ywe-36/51, mit dem Roco Silberling und einem ADE ABC4ümg-52 (dieser mit falschem Wagenkopf)
E30 H0 GFN-Roco
E30 H0 GFN-Roco
GFN E30 mit Roco Bnb GFN AB4yswe und ADE ABC4ümg
Das passt! Die geringfügig unterschiedliche Höhe des Wagenkastens der unterschiedlichen Bauarten ist vorbildgerecht.
Fleischmann Eizugwagen mit Packwagen der gleichen Bauart von Piko (Pw4ye-31)
so geht es GFN/Piko E30
und so nicht E30 H0 GFN-Piko
Ärgerlich hingegen die Erkenntnis, dass der Piko-Wagen zu hoch liegt, was man eher vom Fleischmann-Modell erwartet hätte. Bei genauer Prüfung allerdings ist es ein behebbarer Fehler. Das Dachaufbau-seitige Drehgestell kann z.B. beim Kupplungswechsel etwas herausgezogen sein, ein leichter Druck lässt es wieder etwas weiter einrasten. Solche Probleme sollte ein Hersteller allerdings vermeiden.

Ebenfalls ärgerlich: der Dachaufsatz des Piko-Modelles sitzt schief auf, schuld ist eine Angussstelle.

Links oben wieder GFN AB4yswe, rechts der Piko-Pw4y(e)-31, knapp sichtbar dessen vergittertes Zf-Fenster. Bei korrekter "Haltung" passt auch hier die Pufferhöhe, nur der Piko-Faltenbalg ist etwas zu hoch. Dies trifft so auch für die Piko-Schürzen-Eilzugwagen der Bauart 1939 zu (rechts). E30 H0 GFN-Piko

Eine interessante, wenn auch nicht relevante Betrachtung:
Der Liliput-AB4ye-30/50 als Wiener Original aus 1972, etwas aufgemotzt mit geätzten Wiederhold-Tritten, Roco-Faltenbälgen und Neulackierung mit Gassner-Beschriftung, A- an A-Seite mit dem neuen Fleischmann-Modell.

Auch Märklin verträgt sich im Zugbild mit den GFN-Wagen identischer Bauart, wenn auch das Märklin-Modell eher grob wirkt - hier der Behelfsspeisewagen DSG 555 (abweichend mit weicheren Görlitz IIIs 4fach-gefederten-Drehgestellen) Roco hat bei der Bauart 1936 die Fensterlinie zu hoch gesetzt, wohl, um eine optische Linie mit den bauähnlichen Wagen im Programm zu erreichen. Der im Aufbau beim Vorbild identsiche PIKO-Wagen der 1939er Bauart zeigt den Unterschied. BRAWA verspricht, ab Ende 2015 diese Wagenbauart 1936 mit korrekter Fensterlage zu liefern.
 
E30 H0 Liliput (alt)-GFN
Eilzugwagen GFN/Märklin
Eilzugwagen Roco/Piko

33 Jahre technische Entwicklung im Modellbau - der "Alte" hat jetzt ausgedient.

 

Was geht, zeigt Fleischmann wieder einmal ungeniert, man beachte die epochegerecht herabgesetzten, freistehen angespritzten (!) OWL-Halter, die fein eingesetzten Griffstangen und die Wirkung der lackierten Türklinken.

E30 H0 GFN Detail E30 H0 GFN Kopf E30 H0 GFN E-Kupplung

E30 H0 GFN Drehgestell

Auffällig die wesentlich ausgearbeitetere Inneneinrichtung des Roco-Modells im Vergleich zur Epochen-neutrralen Universal-Inneneinrichtung ohne Kopfstützen und Farbvarianten bei Fleischmann.
 
A-Abteil Fleischmann AB4yswe
 

Der Wettbewerb hat hoffentlich eine Anwort zu bieten, Piko muss etwas an der Höhenlage arbeiten, Roco endlich einen neuen Kasten mit korrekter, tieferer Fensterlage für den B4ywe bauen. 2015/16 werden ESU und BRAWA zumindest den ROCO-Modellen der geschweißten Wagen ein Modell in vielen Varianten entgegensetzen.

2010 wird Fleischmann die Wagenserie durch einen Halbspeisewagen (Umbau aus B4ye) ergänzen und die bisher angebotenen Wagen in Ep. IV-Ausführung liefern.

Die Modelle von Liliput-Bachmann und Märklin sind für mich nicht mehr diskutabel, weil unzeitgemäß einfach gestaltet.

Die seit Ende 2015 ausgelieferten ESU Pullman Modelle der Bauart 1936 habe ich hier kommentiert.

Fotos dieser Seite: Will Berghoff

Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit Genehmigung des Autors

   
© Will Berghoff 2013